Freizeitaktivitäten gestalten

Wichtige Hinweise zu Fördermöglichkeiten von Ferienaktionen durch den Landkreis Osnabrück und die Sportjugend Niedersachsen​

Freizeiten

Sportvereine, die Ferienfreizeiten (Zeltlager etc.) durchführen möchten, können über den Landkreis Osnabrück und die Sportjugend Niedersachsen Zuschüsse in Summe von 8 Euro/TN beantragen.

Die Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen regelt die Zuschüsse von Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen. 

  • Pro Teiln. und Betreuer*in bis zu 2,00 EUR pro Tag
  • Pro JuLeiCa 2,50 EUR pro Tag

Anträge müssen bis zum 31.07. gestellt werden

Antragshilfe Freizeiten

Der Zuschuss durch den Landkreis ist hier beschrieben. Wichtig: Die Maßnahme sollte mindestens einen Monat vor Beginn angemeldet werden. Zur Voranmeldung

Zusammenfassung:

  • Freizeiten von mindestens 4 Tagen inkl. An- und Abreisetag mit mindestens 6 Teilnehmer*innen
  • Teilnehmerliste
  • Kurzer Programmablauf
  • Förderung
    • Sportjugend Niedersachsen bis zu 2,00 EUR pro Teilnehmer/Betreuer
    • Landkreis Osnabrück 6,00 EUR pro Teilnehmer/Betreuer

Jugendleiterin oder Jugendleiter im Sportverein

die jugendleiter card

Eine Chance, Jugendliche an ehrenamtlichen Tätigkeiten im Sportverein zu beteiligen.

JuLeiCa – die Jugendleiterinnen/Jugendleiter-Card erleichtert bundesweit Jugendleiterinnen und Jugendleitern die Arbeit mit Jugendlichen.

Der Erhalt der JuLeiCa setzt voraus, dass man an einer Jugendleiterinnen/Jugendleiter-Ausbildung teilgenommen hat und somit nachweisen kann, dass man für die Leitung von Jugendgruppen qualifiziert ausgebildet wurde.

Sie ersetzt den „alten“ Jugendgruppenleiterausweis. Wer die Card hat, bekommt außerdem Vergünstigungen.

Die JuLeiCa-Ausbildung

Die JuLeiCa weist nach, dass der Inhaber / die Inhaberin in der Lage ist, verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten,  eine Gruppe zu leiten. Deshalb werden praktische und theoretische Qualifizierung Hauptbestandteile der 50 Lerneinheiten umfassenden Ausbildung sein. Von Gruppenpädagogik, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, bis hin zu Spezialthemen wie sexualisierte Gewalt reicht das Spektrum der Theorie, die mit Spielwelten und Sportspielen praktisch ergänzt wird.

Ein eigenständig durchgeführtes Projekt rundet die Ausbildung ab, die mit einem Zertifikat testiert wird.

Im Bereich der Sportjugend Osnabrück-Land wird in Kooperation mit der Sportjugend Osnabrück-Stadt diese Ausbildung angeboten.

Neben der Ausbildung wird noch eine Erste-Hilfe-Ausbildung (8 Doppelstunden) benötigt, die von uns nicht organisiert wird. Hier gibt es diverse Anbieter im Landkreis Osnabrück.

Das Mindestalter für die JuLeiCa ist 16 Jahre. Nur in begründeten Ausnahmen kann man sie schon mit 15 Jahren bekommen.

Die JuLeiCa ist für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Jugendhilfe gedacht. Aber, auch wer beruflich und nebenamtlich mit Jugendlichen arbeitet, kann sie erhalten.

Häufig gestellte Fragen zur JuLeiCa

Für die Beantragung benötigt ihr:

  1. das Zertifikat über die Ausbildung
  2. ein E-Mail-Adresse
  3. ein Passbild (möglichst digital)
  4. die Selbstverpflichtungserklärung

Diese Unterlagen sendet ihr –am besten per Mail- an die Sportjugend Osnabrück-Land (info@ksb-osnabrueck.de).

Wir pflegen euern Antrag auf einer Internetplattform ein.

Dann erhaltet ihr eine Mail, die euch auffordert einen kleinen Fragebogen zu beantworten und die Eingaben zu bestätigen.

Wenn wir die Bestätigung erhalten, dann können wir den Druck freigeben.

Über alle Schritte werdet ihr per Mail informiert.

Achtung: Es ist theoretisch auch möglich, dass ihr euern Antrag zuerst aktiv eingebt. Das lasst bitte!

Denn, in der Regel erhalten wir nur den Vermerk der Eingabe jedoch von euch keine Unterlagen, die unsere Freigabe der Weiterbearbeitung ermöglichen. Dann müssen wir diese Unterlagen anfordern und es geht sehr viel Zeit verloren.

Die Jugendleiter Card ist in der Regel 3 Jahre gültig.